Communio – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 2/2014 – klicken Sie für eine größere Ansicht
Herausgeber und Redaktion
THOMAS SÖDINGThomas Söding Professor für Neues Testament,
Universität Bochum
JAN-HEINER TÜCK
Jan Heiner Tück Professor für dog-
matische Theologie, Universität Wien
JULIA KNOP
Julia Knop Lehrstuhlvertretung Katholische Theologie und Religionspädagogik, PH Heidelberg
Herausgeber und Redaktionsbeirat stellen sich vor.
Lesermeinung von
Anton SvobodaAnton Svoboda, Theologiestudent

Lesen Sie hier
 
AKTUELLE PRESSESTIMMEN ZUR COMMUNIO

«Frankfurter Allgemeine Zeitung» vom 24. April 2013:
Spielt katholische Symbolik - und zumal die Motivik der Verehrung der Allerseligsten Gottesmutter - in heutiger Literatur noch eine Rolle? Der Publizist Franz Siepe bespricht das Literaturheft der COMMUNIO in der FAZ unter dem Titel «Katholische Literatur? - Marianisch».
(Lesen sie mehr...)

«Die Tagespost» vom 30. April 2013:

Schriftsteller schreiben wieder über Gott: Es gibt eine leise, aber doch vernehmbare, Renaissance katholischer Motive in der Gegenwartsliteratur. Über Berührungspunkte zwischen Religion und Literatur spricht der Schriftleiter der COMMUNIO, Jan-Heiner Tück, mit der «Tagespost». (Lesen sie mehr...)



Unsere aktuelle Ausgabe 2/2014 zum Thema
«Gotteslob»
mit folgenden Beiträgen:
Editorial
Andreas Bieringer

Mit einer fast unvorstellbar hohen Auflage von knapp 4 Millionen Exemplaren ist das neue Gotteslob (neben der Bibel) das letzte religiöse Massenmedium unserer Tage. Sein Gültigkeitsbereich erstreckt sich über fast den gesamten deutschen Sprachraum: von der Nordsee bis nach Südtirol, von Lüttich in Belgien bis nach Görlitz in der Lausitz, von Freiburg im Breisgau bis an die Donau nach Wien. Lediglich die Schweiz, Lichtenstein sowie die elsässischen und lothringischen Bistümer (Straßburg, Metz) haben sich nicht beteiligt. Kein Wunder also, wenn die nun erschienene Neuauflage des ursprünglich 1975 in Kraft getretenen Gebet- und Gesangbuches der katholischen Bistümer heute als europäisches Ereignis gefeiert wird.
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
Thomas Ruster
WENN WIR SAGEN «EHRE SEI DEM VATER»
Versuch über Doxologie
Lesen Sie diesen vollständigen, ungekürzten Beitrag
Ehre?

Wenn wir – in der deutschen Übersetzung des Gloria Patri – sagen «Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist», dann befinden wir uns in einer Welt, in der der Begriff der Ehre etwas gilt. Dies ist nicht unsere Welt, es ist eine vergangene Welt. Es stellt sich somit die Frage, wie die Bedeutung dieser so genannten «kleinen Doxologie» für unsere Welt erschlossen werden kann.
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Michael Gassmann
DAS EINE BUCH FÜR DIE EINE KIRCHE
Das neue Gotteslob und seine musikalische Gestaltung

Der erste Eindruck, den man vom neuen Gotteslob gewinnt, ist der einer ungeheuren, womöglich nie dagewesenen Fülle an Liedern. Liest man dann auf der Website www.mein-gotteslob.de den Abschnitt über «die wichtigsten Fakten zu den Liedern im Stammteil», ist man erstaunt: 280 Lieder wurden für den Stammteil ausgewählt, nur zehn mehr als im Stammteil des alten Gotteslobs. Woher kommt dann dieser Eindruck? Es muss daran liegen, dass so viele populäre Lieder nun vertreten sind, die beim alten Gotteslob außen vor bleiben mussten.
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 3
Andreas Bieringer
DAS NEUE GOTTESLOB ATMET KULTUR
Gebete und Andachten im katholischen Gebet- und Gesangbuch

Eingriffe in liturgische Bücher sind eine heikle Angelegenheit. Im deutschen Sprachraum wurde dies zuletzt beim «gescheiterten» Begräbnis-Rituale von 2009 deutlich. Die Kluft zwischen den römischen Vorgaben und den pastoralen Anforderungen in den Gemeinden schien für viele Verantwortliche zu groß. Die Editio Typica Tertia des Römischen Messbuches (2002) ist, im Unterschied zu anderen Sprachgruppen der katholischen Welt, auch zwölf Jahre nach ihrem Erscheinen noch immer nicht auf Deutsch veröffentlicht.
Lesen Sie mehr...   

Sie haben die Wahl ...
weitere Infos zu unseren Abonnements
Unsere Autoren
Hier erhalten Sie einen Überblick unserer Autoren.
Ausgaben-Index 1972 bis heute
Chronologisch- thematische Liste aller Hefte von 1972-heute
Autoren-Index 1972 bis heute
Alphabetische Liste aller Autoren und Ihrer Artikel
Newsletter
Unser Newsletter informiert Sie über die Inhalte der neuesten Ausgabe.
Die internationalen Ausgaben von Communio
Internationale Ausgaben von Communio
Internationale Ausgaben von Communio finden Sie hier.
Verein der Freunde und Förderer Communio e.V.
Allgemeines zu unserem Verein
Sie wollen unserem Verein beitreten?
Vereinssatzung
Communio
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Datenschutz | Impressum