zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 6/2007 » Leseprobe 2
Titelcover der archivierte Ausgabe 6/2007 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Herausgeber und Redaktion
JOACHIM HAKEJoachim Hake
Direktor der Katholische Akademie in Berlin e.V.
URSULA SCHUMACHERUrsula Schumacher
Professorin für Katholische Theologie und Religions-pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
JAN-HEINER TÜCKJan Heiner Tück
Professor für dog-
matische Theologie, Universität Wien
Herausgeber und Redaktionsbeirat stellen sich vor.
Lesermeinung von
Anton SvobodaAnton Svoboda,
Dipl.-Theologe, Musiker

Lesen Sie hier
Ausgaben-Index 1972 bis heute
Chronologisch- thematische Liste aller Hefte von 1972-heute
Autoren-Index 1972 bis heute
Alphabetische Liste aller Autoren und Ihrer Artikel
Unsere Autoren
Hier erhalten Sie einen Überblick unserer Autoren.
Die internationalen Ausgaben von Communio
Internationale Ausgaben von Communio
Internationale Ausgaben von Communio finden Sie hier.
<<< zur vorherigen Ausgabe zur nächsten Ausgabe >>>
Leseprobe 2
Michael Novak
Einsame Atheisten
Die Wachsamkeit des amerikanischen Nachrichten-Magazins «Time» gilt den neuesten Trends. Soeben wurden die Journalisten wieder fündig und feiern die vielen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt deren Verfasser Atheisten sind. Dazu gehören «Letter to a Christian Nation» von Sam Harris, «Breaking the Spell» von Daniel C. Dennett und «The God Delusion» von Richard Dawkins. Die Verfasser haben drei Dinge im Visier: Sie wollen dazu beitragen, dass der Glaube an die biblischen Wahrheiten möglichst schnell verschwindet, besonders in Amerika; sie wollen Anhänger für einen rationalen Atheismus gewinnen und die Moral der Atheisten heben. Das soll teilweise dadurch geschehen, dass bestimmte Gruppen von Atheisten unterstützt werden. Ihr größtes Anliegen ist jedoch, um es mit Harris auszudrücken, «die geistigen und moralischen Ansprüche des Christentums zu vernichten».

Aus allen drei Büchern spricht auch Verachtung für die jüdische Religion. Dawkins sieht darin «einen Stammeskult für einen einzigen, äußerst unangenehmen Gott, der krankhaft besessen von sexuellen Restriktionen, vom Geruch verkohlten Fleisches, von seiner eigenen Überlegenheit über andere Götter und von der Einzigartigkeit des von ihm erwählten Wüstenstammes ». Den Gott des Alten Testament nennt Dawkins einen «psychotischen Delinquenten». [...]


Lesen Sie den kompletten Artikel in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite

Komfortabler Online-Bereich mit Archiv-, Download- und Suchfunktion sowie komplettem Autorenregister.

Online-Ausgabe einsehen

Online-Ausgabe bestellen
Jahresverzeichnis 2021

Hier erhalten Sie das Jahresverzeichnis 2021
Verein der Freunde und Förderer Communio e.V.
Allgemeines zu unserem Verein
Sie wollen unserem Verein beitreten?
Vereinssatzung

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Communio
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum